NEWS

   
 
rewi markus robert phil volker
Improvisieren im Grammatikoff (06.05.2016)

Na, das war ja mal ein Abend bei euch in Duisburg. Eine Panne jagte die nächste. Aber alles kein Problem.

Erst verzögert sich der Beginn, weil es nach Schmorkabel stinkt. Kein Problem, das Publikum geht einen trinken, lässt die Feuerwehr kommen und nix anbrennen. Fangen wir halt um 9 an.

Dann vergisst Philipp noch das bewährte Jackett in weiß, mit dem er sich sonst in den Balkan−Slobo verwandelt. Aber kein Problem. Kommt er halt im versifften Unterhemd. Zum ersten Mal ekeln sich auch die vier anderen Jungs vor ihm.

Dass das Klarinettenmikro ausfällt, Rewi beleidigt ist und uns eine Frau mit ihrem Lachen die ganze Show stiehlt − geschenkt. Nur zur Rewi−Therapie auf dem Boden gelegen, wie bei euch, haben wir dann bisher doch noch nie.

Alles in allem − ein denkwürdigen Abend, großartiges Publikum!
Mittwoch vor Fronleichnam sind wir noch in Herne zu sehen, dann folgt schon die Sommerpause.

Man sieht sich, die Butterfahrt.

News-Archiv
 
+BSTAND NACH UNTEN VERĂ„NDERN <-->